1.4-1.6.4 frecquently crash / FIXED  

  RSS

compiler2009
(@compiler2009)
Active Member
Joined: 7 years ago
Posts: 12
12/04/2013 10:57 am  

OS: Windows XP 32, Windows 7 32, Grafiktreiber auf neusetem Stand.
MSC 1.6.4
Spectran HF-6065 V4 FW: Beta 42

Nach dem man die Software MSC startet und mit der der Hardware verbunden hat, wird automatisch das Profil GSM900 ausgählt und der Sweep gestartet.

Wenn ich dann z.B. das Profil "GSM900 D uplink" einstell und "erstellen eines pseudo Gerätes"wähle, zeigt sich am Hauptgerät das Profil GSM900 wieder und "GSM900 D uplink"muß neu eingestellt werden.

Wenn ich nach dem Starten das Profil GSM900 belasse und gleich das "erstellen eines pseudo Gerätes"wähle, passiert zunächst nichts. Klicke ich nochmal auf "erstellen eines pseudo Gerätes" öffnet sich ein kleines Fenster zum Einstellen des "Pseudo-Gerätes". Hier ist es nun egal ob man auf OK oder Abbrechnen klickt, denn es werden auf jeden Fall Zwei(2) identische "Pseudo-Geräte" generiert. Will man diese überflüssige "Pseudo-Geräte" loswerden friert das ganze Programm ein und muss neu gestartet und wieder eingestellt werden. Die Hardware(Spectran) muss auch neu gestartet werden, sonst kommt keine Verbindung zustande.
Will man nur das "Pseudo-Geräte" trennen, wird leider auch das echte Gerät getrennt.

Die Erkennung der Hardware durch die Software dauert recht lange.

Läuft das Pgm. MSC 30 Minuten - 1 Stunde auf Spectran HF-6065 verstellen sich plötlich alle Einstellungen und wilde Diagramm-Darstellungen zeigen sich, die sich ständig verändern. Auf dem Display des Gerätes zeigen sich die entsprechenden konfuse Darstellungen.

Bei Spectran NF 5035 zeigt sich dieses Phänomen nicht.

Wenn ich das Pgm. LCS benütze erscheint dieses Problem weder bei Spectran HF-6065 V4 noch bei Spectran NF 5035.


Quote
delta
(@delta)
Active Member
Joined: 7 years ago
Posts: 13
02/05/2013 7:11 am  

Hi Compiler2009

Ich habe das selbe Problem, dass das MCS stehen bleibt und danach die Erkennung des Spectran sehr lange dauert.

Ich vermute es liegt zum einem an der Leistungsfähigkeit meines Laptop. Ich habe die Software auch auf meiner Workstation installiert und dort läuft das Programm auch mit drei Frequenzbänder ohne Probleme. Auf dem Laptop habe ich schon bei zwei Bänder Schwierigkeiten die Einstellungen zu machen ohne das dabei MCS abschmiert.

Eine andere Vermutung, der ich gerade nachgehe ist, dass die Stromversorgung hier möglicherweise zu viele Störsignale hat oder nicht stabil ist. Den Heute Morgen lief mein Laptop daheim mit zwei Bänder ohne Probleme über längere Zeit. Bei der Arbeit habe ich immer Probleme. Erst als sich der Bildschirmschoner aktivierte verlor MCS ein Band. Ich konnte es auch nicht mehr aktivieren.

Vielleicht kann ja jemand von Aaronia was dazu sagen. Bis jetzt haben die zu deinem Problem anscheinend noch nicht geantwortet. Jedenfalls nicht hier im Forum. :cry:


ReplyQuote
mm_dev
(@mm_dev)
Member Admin
Joined: 9 years ago
Posts: 287
02/05/2013 9:27 am  

Das Problem konnten wir schon reproduzieren, aber bislang die Ursache noch nicht genau eingrenzen. Im wesentlichen bleibt die MCS beim Wechsel zwischen den verschiedenen "Geräten" hängen, wenn die Synchronisation nicht korrekt erfolgt (Kontrolle über das "echte" Gerät wird nicht vollständig abgegeben, daher vermutlich auch die lange Erkennungszeit später).
Durchaus möglich das es auf schwächerer Hardware vermehrt auftritt, konkrete Angaben zum jeweils benutzten Prozessor könnten daher evtl. helfen.


ReplyQuote
delta
(@delta)
Active Member
Joined: 7 years ago
Posts: 13
02/05/2013 1:05 pm  

Kein Problem.
Ich verwende ein Netbook mit Intel Atom N455 1,67GHz, 2GB Ram. Hier bleibt die Software hängen.

Heute hatte ich eine länger Probemessung mit meiner Workstation durchgeführt und ein andres Problem gehabt.
Sie ist ausgerüstet mit 2 * Xeon E5-2960 2.9GHz, 32GB RAM.
Zuerst lief alles sehr schön. Messung in drei verschiedenen Bändern. Nach etwa 15 Minuten fing der Mauszeiger an über den Bildschirm zu rasen und verschiedene Fenster gingen auf. Erst nachdem ich den Spectran abgeschaltet hatte konnte ich das Programm beenden, ansonsten war ich einfach zu langsam um was erreiche zu können. Der Mauszeiger hat immer dazwischen gefunkt.
Ich werde das nochmals testen ob es sich wiederholt.


ReplyQuote
compiler2009
(@compiler2009)
Active Member
Joined: 7 years ago
Posts: 12
06/06/2013 4:11 pm  

Hi mm_dev,

heute habe ich wieder einmal die Funktion "Pseudo-Geräte" benützt. Die Konfiguration ging problemlos, wie auch das Starten der Messung, jedoch nach einer gewissen Zeit stoppte die grafische Darstellung und auf dem Spectran-Display zeigte sich nur eine sinnlose Darstellung.

Unter den Diagrammen stand jeweils "Time domain Modus Zero-Span".

Diese Funktion der "Pseudo-Geräte" ist für mich beruflich wichtig und ich wäre froh wenn dieser obige Bug behoben werden würden.

PC-Daten: 8x4.2 GHz, 8GB RAM, NVIDIA GT 640


ReplyQuote
compiler2009
(@compiler2009)
Active Member
Joined: 7 years ago
Posts: 12
17/07/2013 11:31 am  

Hi,...

wird an diesem Bug gearbeitet? Ich habe die Spectran-Geräte auch wegen dieser Software-Funktion" (Pseudo-Gerät) gekauft, es wäre also schön zu erfahren wann die Entwicklung weitergeht.


ReplyQuote
mm_dev
(@mm_dev)
Member Admin
Joined: 9 years ago
Posts: 287
17/07/2013 5:01 pm  

Momentan versuchen wir die 1.7.0 fertigzustellen, da hat sich intern einiges geändert, daher dauert das etwas länger als üblich. Dann hängt es davon ab ob und wie schnell sich der eigentliche Fehler lokalisieren lässt, konkrete Terminangaben kann man da leider nicht machen.


ReplyQuote
Share: